2. Schlossfest Heringen war Besuchermagnet

Nachricht, veröffentlicht von Petra Weigt am 11.09.2018

Die historische Kulisse des Schlosses Heringen in strahlendem Sonnenschein, Unterhaltung und Spiel und Spaß auf und neben der Bühne und ein Branchenmix regionaler Produkte aus zwei Landkreisen - das war das Erfolgsrezept für den Markt am Samstag des Schlossfestes!

2. Schlossfest in Heringen – Besucherzahlen verdoppelt!

Am Anfang stand die Idee, Direktvermarktern und regionalen Produzenten aus dem Landkreis Nordhausen und Mansfeld-Südharz eine gemeinsame Plattform zur Vermarktung ihrer Produkte anzubieten und das je zweimal im Heimat- und im Nachbarkreis.

Dafür schlossen die Regionale Aktionsgruppe (RAG) Südharz e.V. und die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Mansfeld-Südharz eine Kooperationsvereinbarung für die Jahre 2017 und 2018.

Der von der RAG Südharz e.V. organisierte und durch den europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) unterstütze Markt fand zum zweiten Mal am Samstag des 2. Schlossfestes Heringen statt. Doppelt so viele Menschen wie 2017, knapp 1.500, wollten in diesem Jahr über den Markt bummeln, probieren, schmecken und regionale Produkte gemäß dem Motto „Wer weiter denkt, kauft näher ein“ mit nach Hause nehmen.

Zum Beispiel vom Stand der Hofmosterei Harzungen, der Landwerkstatt vom HORIZONT, die Bio – zertifiziertes Gemüse anbot oder vom Stand der Agrarproduktion Zorgeland GmbH, die Kartoffeln und Honig anboten. „Wir sind froh, in diesem Jahr auch neue Apfel - Sorten anbieten zu können, nachdem wir in 2017 eine sehr schlechte Ernte hatten“, zeigten sich die Verkäufer der Agrargenossenschaft Heringen zufrieden mit dem Umsatz.

Aber auch die Stände des Kooperationspartners aus Sachsen-Anhalt, wie die Imkerei Beerenrath, der Bäckerei Meye, die eigens eine Brotsorte – die Schlosskruste – kreiert hatte oder die Südharzer Forellenzucht waren mit den Besucherzahlen, dem Umsatz und der reizvollen Kulisse des Heringer Schlosses mehr als zufrieden.

„Nun hoffen wir“, so der Vorstandsvorsitzende Matthias Jendricke bei der Eröffnung des Marktes im Verbund mit dem Bürgermeister Maik Schröter, „dass unsere RAG mit den LEADER – Fördermitteln den Anschub geben konnte und der Markt sich in den kommenden Jahren auch ohne Förderung als fester Bestandteil des Schlossfestes etabliert“.